BIG steht für Bewegung als Investition in Gesundheit

– und die aktuelle wissenschaftliche Beweislage verspricht in der Tat vielfältige Renditen: Vorbeugung von Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Diabetes und Krebs, Vermeidung von Bluthochdruck und Übergewicht, Linderung von Beschwerden (z.B. bei Rückenschmerzen), Verbesserung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens, Entwicklung von Selbstvertrauen und sozialer Unterstützung – um nur einige der gesundheitsförderlichen Wirkungen von Bewegung zu nennen.

Allerdings sind die Chancen auf diese Renditen ungleich verteilt:

BIG Newsletter erschienen

Für alle öffentlich zugänglich ist der aktuelle BIG-Newsletter erschienen. Er enthält aktuelle Informationen aus den BIG-Standorten und rund um weitere BIG-Aktivitäten. Der Newsletter “Sommer 2018” kann hier auf der BIG-Webseite unter Download als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Wenn Sie den halbjährlich erscheinenden Newsletter direkt per Email erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine Email an  

Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ihr BIG-Team

Mutter-Kind-Bewegungskurs in Treptow-Köpenick

Der Schwerpunkt des BIG-Mutter-Kind-Bewegungskurses liegt auf der Bewegung der Mütter. Gemeinsam mit ihren Kindern (von 2-4 Jahren) können sie in einem geschützten Raum zu Musik Übungen durchführen, die sowohl ihnen als auch ihrem Kind Spaß machen. Der Kurs findet immer mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr im Kiezclub KES Plönzeile Berlin statt. Geleitet wird die Gruppe von Kathrin Finke (Pädagogin und Kiezsportübungsleiterin). Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Flyer zum Angebot.

Sport tut Frauen gut und Frauen tun dem Sport gut!

Im April und Mai 2018 wurden 21 Frauen unterschiedlicher kultureller Herkunft zur „Sportassistentin interkulturell“ in der Helm-Turnhalle in Fürth ausgebildet. 

Organisiert und durchgeführt wurde die Fortbildung vom Programm „Integration durch Sport“ im Bayerischen Landessport-Verband e.V. (BLSV) in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregionplus Fürth, dem Sportservice der Städte Nürnberg und Fürth und dem Sportamt der Stadt Erlangen. 

Durch ein speziell an die Bedürfnisse der Frauen angepasstes Angebot, wie eine sichtgeschützte Halle, ausgewählte Referentinnen und eine organisierte Kinderbetreuung, waren optimale Rahmenbedingungen geschaffen, um möglichst vielen Frauen eine Teilnahme am Seminar zu ermöglichen. Während der 5-tägigen Fortbildung vermittelten die Referentinnen den Teilnehmerinnen ein Basiswissen in den verschiedenen Bereichen des Sports. Neben der Sportorganisation und den Vereinsstrukturen erhielten die Frauen auch Einblicke in die Sportpraxis und Pädagogik. Dadurch wurde ihnen die Tätigkeit einer Übungsleiterin im Sportverein näher gebracht. 

Die Fortbildung zur Sportassistentin bildet die Basis der Übungsleiter-C Ausbildung. Das Ziel ist es, die Teilnehmerinnen als ehrenamtliche Übungsleiterinnen für die umliegenden Sportvereine zu gewinnen und somit möglichst vielen Frauen den Einstieg in den Sportbereich zu erleichtern. Sie können nun wiederum als Vorbild für weitere Frauen fungieren, selbst aktiv zu werden. „Es ist wichtig, die Frauen für eine  Tätigkeit im Verein zu begeistern. Denn Sport tut Frauen gut und Frauen tun dem Sport gut“ erklärt Olivia Ronimi-Göbel, Frauen-vertreterin des Bezirks Mittelfranken des BLSV. 

Am 6. Mai wurden die Urkunden  über das erfolgreiche Bestehen der Ausbildung feierlich von Frau Maria Ludwig, stellvertretende Fraktions-vorsitzende und Stadträtin in  Vertretung von Bürgermeister Markus Braun der Stadt Fürth übergeben.

Frau Milena Eibert

 

Ihr Ansprechpartner zur Ausbildung „Sportassistentin interkulturell“:

Herr Ingo Wagner, Ressort Integration durch Sport

Tel.: 0911/810313-22 

Email:

Frauen-Outdoorgruppe in Berlin

Die Frauen-Outdoorgruppe des BIG-Projekts in Berlin Treptow-Köpenick trifft sich jeden Mittwoch von 16.00 bis 17.30 Uhr mit ihrer Kiezsportübungsleiterin für Outdoor-Aktivitäten. Weitere Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Sollten Sie Fragen zu BIG im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick haben, kontaktieren Sie bitte Frau Julia Braun 

Fahrradfahren-Lernkurs in Erlangen

Nach vierzehn Ausführungen in sieben Jahren ist der Fahrradfahren-Lernkurs – eine gemeinsame Initiative des Sportamts der Stadt Erlangen und des ADFCs (Allgemeiner Deutscher FahrradClub, Erlangen) – ein fester Bestandteil des Aktivitätsangebots des BIG-Projekts in Erlangen geworden.

In der traditionell multikulturellen Stadt Erlangen und besonders im Hinblick auf die sozialen Entwicklungen der letzten Zeit, spielt der Kurs eine wichtige Rolle für die Integration der Teilnehmerinnen in unserer Gesellschaft.

Wir freuen uns Ihnen das Kursprogramm für Frühling 2018 vorstellen zu können. Zu Ihrer Kenntnis und ggf. zur weiteren Verteilung finden Sie anbei den Flyer, dem Sie alle organisatorischen Einzelheiten der Veranstaltung entnehmen können.

Der BIG-Ansatz wurde 2005 am Department für Sportwissenschaft und Sport (DSS) der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) entwickelt. Seitdem wurde der BIG-Ansatz auf verschiedene Standorte übertragen und stetig weiterentwickelt. Unterstützt und wissenschaftlich begleitet wird die Umsetzung von BIG in Kommunen und anderen Settings durch das DSS.