Interessierte Kommunen gesucht

Wir sind derzeit auf der Suche nach 5 Kommunen in Bayern die Interesse an der Umsetzung des BIG-Projekts haben.

BIG steht für „Bewegung als Investition in Gesundheit“ und ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung von Frauen in schwierigen Lebenslagen. Diese Frauen haben z.B. einen niedrigen sozioökonomischen Status, einen Migrationshintergrund, ein niedriges Haushaltseinkommen oder sind alleinerziehend. Durch herkömmliche Sportangebote werden sie oftmals aufgrund von Sprachbarrieren, kulturellen Besonderheiten oder hohen Teilnahmegebühren nicht erreicht. Sie können dadurch weniger von den vielfältigen positiven Auswirkungen von Bewegung und Sport profitieren. Aus diesem Grund wurde 2005 der BIG-Ansatz am Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt.

Bei BIG werden Frauen in schwierigen Lebenslagen befähigt, niederschwellige Bewegungsangebote zu entwickeln. Im Rahmen eines partizipativen Planungsprozesses, bei dem verschiedene Akteur*innen und die Frauen gleichberechtigt zusammenarbeiten, werden die Bewegungsangebote geplant und deren Umsetzung vorbereitet. Die Bewerbung der Aktivitäten zur Gewinnung von Teilnehmerinnen erfolgt durch Peers. Peers sind Frauen aus der Zielgruppe, die eine Schulung zur Gewinnung von Teilnehmerinnen erhalten. Auf diese Weise sollen durch BIG gesundheitsförderliche Strukturen, wie zielgruppengerechte Angebote und ein BIG-Netzwerk auf- und ausgebaut werden. Zudem soll durch die starke Einbindung der Frauen deren Kontrolle über die eigene Gesundheit gestärkt und ihr Bewegungsverhalten gefördert werden.

BIG wurde bereits in 17 Kommunen in Deutschland umgesetzt. Für die weitere Verbreitung von BIG in Bayern sind wir derzeit auf der Suche nach Kommunen, die Interesse an der Umsetzung des Projekts haben.

Diese Kommunen erhalten die Chance, die Gesundheit von Frauen in schwierigen Lebenslagen durch den langjährig erprobten BIG-Ansatz vor Ort zu fördern. Als Unterstützung erhalten die Kommunen eine umfangreiche Projektförderung mit einer Laufzeit von 3,5 Jahren, welche u.a. die Finanzierung einer Koordinationsstelle (20h/Woche) und der Bewegungskurse beinhaltet. Zudem erhalten die Projektverantwortlichen wissenschaftliche Beratung und Begleitung durch das Department für Sportwissenschaft und Sport und die Möglichkeit zum Austausch mit weiteren BIG-Kommunen. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft zur Leistung von Eigenmitteln aus dem kommunalen Haushalt in Höhe von insgesamt ca. 20.000€ über die Laufzeit 3,5 Jahre.

Bei Rückfragen und Interesse wenden Sie sich an:

Annika Herbert-Maul

sport-big@fau.de