Ausbildung zur Sportassistentin interkulturell

Durch die Ausbildung zur „Sportassistentin interkulturell“ werden Teilnehmerinnen geschult selbst Bewegungskurse anzuleiten.
Die Ausbildung richtet sich an Frauen und Mädchen mit Migrationshintergund ab 16 Jahren.

 

In 33 Ausbildungsstunden à 45 Minuten werden folgende Inhalte vermittelt: 

– Trainings- und Bewegungslehre,

– Methodik und Didaktik im Sport,

– pädagogisch-psychologische Grundkenntnisse, 

– Fitness- und Gesundheitssport, 

– Körpererfahrung und Entspannung, organisatorische und rechtliche Grundkenntnisse.

Es handelt sich hier um eine Qualifizierungsmaßnahme des Bayerischen Landes-Sportverbandes und wird in enger Kooperation mit Integration durch Sport angeboten. Die Schulung wird von einem kompetenten weiblichen Referententeam durchgeführt. 

In der Metropol Region Nürnberg, Fürth, Erlangen wird die Ausbildung einmal jährlich im Frühjahr angeboten. Diese Ausbildung findet durch eine Kooperation von Integration durch Sport, dem Bayerischen Landes-Sportverband, dem Sportamt Erlangen und dem Sportservice der Städte Fürth und Nürnberg statt. 

Die Kosten für die Ausbildung werden, bis auf einen geringen Eigenanteil, vom Veranstalter getragen. Eine Kinderbetreuung wird während der Ausbildung angeboten. 

Auf der Internetseite von Integration durch Sport finden Sie weitere Informationen zur Ausbildung.
Aber auch an uns können Sie sich bei Fragen und Interesse gerne wenden.