Sport für Frauen im Augustinviertel

Die Soziale Stadt im Augustinviertel sehen die Themen „Sport“ und „Integration durch Sport“ als wichtige Aufgabe in der Stadtteilarbeit. Ein erster Einstieg in dieses Thema ist uns als Soziale Stadt ermöglicht worden durch die Teilnahme an dem Programm „BIG – Bewegung als Investition in Gesundheit“. Die Frage war nun: Wie bringt man die Frauen (im Soziale Stadt Gebiet Augustinviertel) zum Sport bzw. zur Bewegung? Wie müssen die Sportangebote gestaltet sein, damit sie von den Frauen genutzt werden? Zunächst führten wir 2009 eine Befragung von Frauen mit Migrationshintergrund durch. Die Ergebnisse wurden bei einem Treffen von Frauen aus dem Stadtteil, den Sportvereinen im Quartier, Sportamt, BLSV, Quartiersmanagement und Projektleitung Soziale Stadt besprochen und es wurden gemeinsame Aktivitäten entwickelt. So entstand ein Flyer, in dem einige Sportangebote der Vereine im Südosten Ingolstadts zusammengefasst sind, die den Bedürfnissen der Frauen entsprechen. Zudem wurden neue Angebote, zum Beispiel ein Schwimmkurs, ein Fitnesskurs und ein Selbstverteidigungskurs entwickelt. Mittlerweile liefen zwei Fitness-, fünf Schwimm- und ein Selbstverteidigungskurs, in denen bisher insgesamt 80 Frauen teilnahmen. Da die Übungsleiterinnen der Kurse auch andere Angebote in den Sportvereinen leiteten, probierten einige Kursteilnehmerinnen auch diese Angebote im Sportverein aus und wurden somit an die Sportvereine herangeführt.

Als Erfolg zu werten ist, dass einige Teilnehmerinnen der Fitnesskurse sich zur Sportassistentin Interkulturell ausbilden ließen und nun bei Sportvereinen oder Angeboten im Stadtteiltreff aktiv sind. Somit konnte durch das BIG-Projekt das Interesse der Frauen am Sport geweckt werden, nicht nur als Teilnehmerinnen, sondern sogar als Assistentinnen der Übungsleiterinnen bei diversen Sportangeboten.

Kursangebot

Derzeit werden dort Orientalischer Tanz und ZUMBA Kurse für Frauen angeboten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an den Kontakt vor Ort.