Amberg-Sulzbach stellt sich vorBildschirmfoto 2013-05-13 um 11.14.44

Der Landkreis Amberg-Sulzbach in der Oberpfalz umfasst 105 000 Einwohner mit 27 Gemeinden. Die Gestaltung des Demografischen Wandels mit der Entwicklung entsprechender Gesundheitsangebote ist laut dem Landkreis-Leitbild neben dem Klimaschutz die wichtigste Herausforderung unserer Kommune in den kommenden Jahren. Dabei gilt es einerseits, entsprechende Programme und Vernetzungen für die Zielgruppe der älteren Menschen aufzubauen, vor allem aber auch die Menschen mit Migrationshintergrund wesentlich stärker in die Gesellschaft einzubeziehen. Allein in Sulzbach-Rosenberg beträgt der Anteil der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ca. 20%.

Der BIG-Ansatz erscheint uns für die Weiterentwicklung dieser Konzeption auch dahingehend von großer Bedeutung, dass wir mit einer strukturellen Vorgehensweise, wissenschaftlicher Begleitung und dem Arbeiten mit kurz-, mittel- und langfristigen Zielen vertraut und von dessen Erfolg überzeugt sind. Wir haben soeben das Projekt „Fit im Alltag“ zur Förderung der Gesundheit durch Bewegung für Hochaltrige, ebenfalls mit wissenschaftlicher Begleitung der Universität Erlangen-Nürnberg, erfolgreich abgeschlossen und möchten diese Erfahrungen nun für die Zielgruppe der Frauen u.a. mit Migrationshintergrund in Familie und Beruf nutzen.

Die Projektleitung von BIG.kompetenz in Amberg-Sulzbach wird Frau Irma Axt, hauptamtliche Mitarbeiterin der VHS für den Integrationsbereich und Integrationsbeauftragte der Landkreisverwaltung, übernehmen. Da sie selbst Migrationswurzeln hat, hat sie einen leichten Zugang zur Zielgruppe und genießt großes Vertrauen. Sie wird von Frau Maria Bogner bei der Projektorganisation unterstützt werden.

 

 

Bildschirmfoto 2014-12-11 um 13.44.16Kursangebot

Amberg-Sulzbach ist seit April 2013 Partner des BIG Projekts. Bitte erfragen Sie das aktuelle Kursangebot u.a. Tanz und Frühstückstreffen direkt bei den Projektkoordinatoren vor Ort.