Das BIG-Kompetenzzentrum agiert seit 2011 gemeinsam mit der BARMER als bundesweite Koordinationsstelle für die nationale und internationale Verbreitung des BIG-Ansatzes. Es dient der Planung, Umsetzung, Evaluation und Institutionalisierung bewegungsorientierter Gesundheitsförderung für Menschen in schwierigen Lebenslagen und Frauen mit Migrationshintergrund. Das Angebot bezieht sich über Frauen in schwierigen Lebenslagen hinaus auch auf neue Zielgruppen und Settings, beispielsweise Langzeitarbeitslose, Berufstätige, Seniorinnen und Senioren sowie Kinder und Jugendliche. BIG_Kompetenzzentrum_weißEin wichtiger Bestandteil der Arbeit ist ein passgenaues wissenschaftlich fundiertes Beratungs- und Trainingsangebot für Interessenten, die den BIG-Ansatz in ihrem Setting durchführen möchten.       Das Angebot des BIG-Kompetenzzentrums umfasst: 1) wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung von BIG mit einem Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung des BIG-Ansatzes für neue Settings und Zielgruppen, 2) Beratung und Training von Anbietern aus der Praxis und 3) angewandte Forschung und praxisorientierte Evaluation zur Qualitätssicherung vor Ort. Der angebotene Service wird über die Beratung bis hin zur Evaluation und Forschung aus einer Hand koordiniert, so dass verschiedene Problemstellungen ineinandergreifend gelöst werden können. Es werden Veränderungsprozesse in Politik und Praxis angestrebt, die Menschen in schwierigen Lebenslagen durch partizipative Verfahren befähigen, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen. Hier finden Sie Dateien zum Download mit allgemeinen Informationen zum Kompetenzzentrum und einer Übersicht über das Service-Angebot. Bildschirmfoto 2013-05-15 um 17.45.07Das Angebot des Kompetenzzentrums gliedert sich in die drei Säulen „Beratung & Projektmanagement“, „Aus- & Weiterbildung“ und „Angewandte Forschung“ mit dem Ziel, die Qualität der Umsetzung und Evaluation des BIG-Ansatzes im jeweils gewünschten Setting sicher zu stellen. Als Basismodul für die Beratung und das Projektmanagement bietet das Kompetenzzentrum in Form des BIG-Manuals eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Umsetzung des BIG-Ansatzes in interessierten Kommunen und anderen Institutionen. Es bietet zudem wissenschaftliche Beratung in allen Phasen des Projektablaufs sowie Bedarfserhebungen, Moderationen, Workshops und Schulungen sowie Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung.